OLAT | FAQ

FAQ für Studierende

Anmeldung

Kurse und Inhalte

Arbeitsgruppen


FAQ für Dozenten

Kurs erstellen

Kurs bearbeiten

Teilnehmer

Kursrechte

Kursverwaltung


Was benötige ich zur Anmeldung auf OLAT?

Bitte melden Sie sich auf OLAT mit Ihren HRZ-Accountdaten (Login und Passwort) an.


Wieso kann ich mich trotz Account nicht einloggen?

Falls Sie einen HRZ-Account haben:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Login-Name immer mit einem kleingeschriebenen Buchstaben beginnt, also nicht  'S1234567', sondern  's1234567'.
  • Bitte erlauben Sie dem Browser nicht, Ihr Passwort zu speichern, denn es kann passieren, dass es einmal falsch eingegeben und dann immer unsichtbar falsch ergänzt wird. Bitte löschen Sie gegebenenfalls den Cache Ihres Browsers.

Falls Sie einen lokalen Account haben:

  • Bitte achten Sie darauf, die Login-Seite für lokale Zugänge zu wählen. Sie finden diese Seite über die reguläre Login-Seite https://olat.server.uni-frankfurt.de, wenn Sie unten auf 'Weiter' klicken.


Wo finde ich die OLAT-Kurse?

Die aktuellen OLAT-Kurse befinden sich im Katalog (unter den Schnellstart-Links auf Ihrer Home-Seite). Ist der gesuchte Kurs dort nicht, ist er eventuell vom Dozenten noch nicht für den OLAT-Katalog freigegeben worden.


Wie melde ich mich in einem Kurs an?

Bitte wählen Sie den gewünschten Kurs im Katalog. Wenn eine Selbsteinschreibung möglich ist, finden Sie diese in der Seitennavigation innerhalb des Kurses.

Sie können sich darüber direkt anmelden. Ansonsten wenden Sie sich bitte an Ihren Dozenten.


Wieso finde ich meinen Kurs trotz Einschreibung nicht unter "Meine Kurse"?

Sehen Sie im Home unter Meine Benachrichtigungen nach. Bei manchen Kursen müssen Sie die Teilnahme an dieser Stelle noch einmal bestätigen.


Wie gelange ich in einen Kurs ohne Einschreibe-Möglichkeit?

Sie werden vom Dozenten in die Lerngruppe des Kurses eingetragen und finden den Kurs dann unter "Meine Kurse".


Wie melde ich mich aus einem Kurs wieder ab?

Wenn der Kursautor die Möglichkeit des selbstständigen Austragens aus einem Kurs vorgesehen hat, können Sie sich erstens über die Einschreibung im Kurs wieder abmelden oder zweitens über die Home-Seite und den Tab "Gruppen" (obere Menüleiste) aus der Lerngruppe wieder austragen.


Wo sehe ich meine Kurse, zu denen ich in OLAT angemeldet bin?

Im Home-Bereich unter "Meine Kurse" werden alle Kurse angezeigt, zu denen Sie sich angemeldet haben oder vom Dozenten eingetragen worden sind.


Wo kann ich eine Datei für einen Kurs hochladen?

Falls es sich nicht um einen Aufgabenbaustein handelt, wo ein sogenannter "Abgabeordner" für diesen Zweck für Sie vorgesehen ist, muss der Dozent einen Ordner dafür freigeben, der den Up- und Download von Dateien für Studierende ermöglicht. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Dozenten.


Kann ich per E-Mail informiert werden, wenn es in einem meiner Kurse wichtige Änderungen gibt?

Sie können einzelne Kursbausteine im Kurs abonnieren und sich die Neuigkeiten per E-Mail an Ihre Universitäts-Emailadresse zusenden lassen.

Bitte richten Sie sich gegebenenfalls eine Weiterleitung der Mail an Ihre bevorzugte Adresse über http://go.uni-frankfurt.de ein.


Warum habe ich keinen Zugriff auf einen bestimmten Kursbaustein?

Der Kursbaustein wurde vom Kurs-Autor nur für eine bestimmte Gruppe im Kurs oder nur für einen bestimmten Zeitraum freigeschaltet.


Weshalb sehe ich in der Kursmitte nur ein graues Feld?

In OLAT lassen sich die rechten und linken Kursmenüs mit dem Mauszeiger verschieben.

Wenn Sie in der Mitte nur ein graues Feld sehen, haben Sie versehentlich das rechte Menüfeld über die Mitte bis zum linken Feld gezogen. Bitte fahren Sie mit dem Mauszeiger über die weisse Trennlinie, bis Ihnen der Doppelpfeil angezeigt wird, mit dem Sie die Menüfelder wieder auseinander bewegen können.

In seltenen Fällen kann ein Menüfeld so groß sein, dass die notwendige Trennlinie nicht mehr erreichbar ist. Dieses Problem kann z.B. bei einem Wechsel von einem sehr großen auf einen kleineren Monitor auftreten.

Benutzen Sie in diesem Fall die Zoom-Funktion Ihres Browsers:

  • Drücken Sie die Steuerungs- und die Minus-Taste gleichzeitig. Die Ansicht der aktuellen Seite wird verkleinert, der Browser "zoomt" heraus. Wiederholen sie diesen Vorgang so lange, bis der Kursinhalt sichtbar ist.
  • Verschieben Sie jetzt die Trennlinien der Menüfelder so, dass in beiden Feldern alle Menüpunkte sichtbar bleiben, der eigentliche Kursinhalt aber möglichst breit ist.
  • Drücken Sie die Steuerungs- und die Nulltaste gleichzeitig. Die Ansicht der aktuellen Seite wird auf ihre tatsächliche Größe zurückgesetzt. Der Kursinhalt und beide Menüfelder sollten wieder sichtbar sein.


Ich bin schon in OLAT eingeloggt, wieso werde ich noch einmal nach einem Passwort gefragt?

Wenn Sie für den Zugang zu einem bestimmten Kurs oder einem Kursbereich noch einmal nach einem Passwort gefragt werden, handelt es sich um ein Passwort, dass der oder die Kursverantwortliche selbst gesetzt hat. Es ist also nicht das HRZ-Passwort.

Wenn Sie berechtigt sind, an der Veranstaltung teilzunehmen, sollte Ihnen dieses Passwort vom Kursverantwortlichen mitgeteilt worden sein.


Wie kann ich eine eigene Arbeitsgruppe erstellen?

Wählen Sie in der oberen Navigation den Tab „Gruppen“ aus. Klicken Sie rechts oben in der Werkzeugbox auf „Arbeitsgruppe“.  Sie können im OLAT nach Personen mit Vor- und Nachname  suchen und  diese in ihre Arbeitsgruppe einladen.

Genauere Details finden Sie in der Anleitung Arbeiten mit Arbeitsgruppen.


Wie finde ich schon bestehende Arbeitsgruppen?

Bestehende Arbeitsgruppen werden in OLAT nicht öffentlich angezeigt. Der Besitzer der jeweiligen Arbeitsgruppe muss Sie einladen.


Was benötige ich, um auf OLAT einen Kurs anlegen zu können?

Sie benötigen einen HRZ-Account (Login + Passwort) und Autorenrechte, um einen Kurs anlegen zu können.


Wie erhalte ich Autorenrechte?

Bitte kontaktieren Sie olat@rz.uni-frankfurt.de und nennen Sie Ihren HRZ-Account (ohne Passwort).


Was ist eine Lernressource?

Mit Lernressourcen sind in OLAT alle Elemente gemeint, die Sie in der online Lehre einsetzen können.

Kurse stellen die am häufigsten verwendete Lernressource dar. Dazu gehören jedoch auch Blogs, Wikis, Podcasts, Fragebögen und Tests, die kursunabhängig eingerichtet werden können.

Lernressourcen, die selbst keine Kurse sind, können mit beliebig vielen Kursen verknüpft und darin aufgerufen werden. Zur Erstellung einer Lernressource benötigen Sie Autorenrechte in OLAT.


Wie erstelle ich einen Kurs?

Im Tab "Lernressourcen" wählen Sie unter "Herstellen" "Kurs" und tragen in die Maske den Titel ein, unter dem der Kurs später im Kurskatalog erscheinen soll. Der Titel sollte dem Veranstaltungstitel im Vorlesungsverzeichnis QIS/LSF entsprechen. Geben Sie zudem eine Kursbeschreibung an, und wählen Sie das Semester.

Lassen Sie sich danach den Inhalt anzeigen und erstellen Sie als erstes (rechts im Gruppenmanagement) eine Lerngruppe für den Kurs.


Wie kopiere ich einen schon bestehenden Kurs?

Um ein vollständiges Duplikat eines bestehenden Kurses anzulegen, nutzen Sie in der Detailansicht des Kurses die Funktion 'Kopieren'. Das Resultat ist ein Kurs mit identischer Struktur und allen Inhalten, jedoch ohne die Teilnehmenden und deren Inhalte.

Wenn Sie den neuen Kurs verändern möchten, beachten Sie bitte:

  • Löschen ist dann erst abgeschlossen, wenn die Löschung publiziert wurde (bis dahin erscheint der Baustein zwar durchgestrichen in der Navigation, ist aber noch im Kurs vorhanden).
  • Bevor Sie Dateien im Ablageordner löschen, löschen Sie bitte zunächst die Kursbausteine, mit denen diese verlinkt sind (die Einzelnen Seiten und die Ordner). Löschen Sie im Ablageordner niemals den Unterordner _courselementdata.


Wie sorge ich dafür, dass mein selbst erstellter Kurs im Katalog erscheint?

  • Gehen Sie im Katalog in den Pfad, in dem der Kurs erscheinen soll (wenn der Kurs mehrfach im Vorlesungsverzeichnis eingetragen ist, genügt einer der Pfade). Sie finden rechts die Option "Verwalter kontaktieren".
  • Nennen Sie den Namen Ihres Kurses auf OLAT und am besten auch die Kurs-id (diese finden Sie in der Detailansicht des Kurses, direkt unter Typ:Kurs) sowie den Namen des Kurses im Vorlesungsverzeichnis (dies hilft bei der richtigen Zuordnung).
  • In der Detailansicht des Kurses können Sie anschließend ablesen, wo der Kurs im Katalog verlinkt ist.
  • Erst wenn Sie den Kurs für registrierte OLAT-Nutzer freigeben (Zugriff = BAR), wird er für Studierende im Katalog auch sichtbar.


Wie arbeite ich mit Kursmaterial in meinem Kurs?

Dateien, die Sie im Kurs verwenden möchten, laden Sie im Ablageordner hoch. Wenn Sie einen Sammel-Upload wünschen, arbeiten Sie mit gezippten Dateien, oder nutzen Sie das WebDAV-Link mit der Adresse http://olat.server.uni-frankfurt.de/olat/webdav (Zugang mit Ihrem HRZ-Account).

Danach können Sie das Material in einen Ordner kopieren (der Kursbaustein Ordner muss hierfür bereits in der Kursnavigation angelegt und publiziert sein) damit er im Ablageordner unter ´courseelementdata´ zu sehen ist. Es gibt auch die Möglichkeit im Kurs den Kursbaustein ´Einzelne Seite´zu wählen und diese mit einer Datei aus dem Ablageordner zu verlinken.

Achten Sie bei Dateinamen darauf, dass diese keine Sonderzeichen wie Umlaute, +, -, Leerzeichen etc. enthalten. Benutzen Sie für einen Abstand gegebenenfalls den Unterstrich _.

Beachten Sie, dass der Ablageordner ein Editorwerkzeug ist (Kursteilnehmer haben hier keinen Zugriff). Im Gegensatz dazu ist der Ordner ein Kursbaustein.


Was ist der Unterschied zwischen Sichtbarkeit und Zugang?

Jeder Kursbaustein besitzt die Filter Sichtbarkeit und Zugang. Wenn Sie die Sichtbarkeit einschränken, erscheint der betreffende Kursbaustein nicht in der Kursnavigation links und in der Kursansicht. Begrenzen Sie dagegen den Zugang eines Kursbausteins, ist dieser in der Navigation und im Kurs sichtbar, kann aber weder angeklickt werden, noch sind begleitende Funktionen (z.B. Datei herunterladen, Forenbeiträge etc.) möglich.

Somit ist die Sichtbarkeit die Voraussetzung für den Zugang; wenn also Filter in der Sichtbarkeit gesetzt wurden, müssen diese nicht noch einmal für den Zugang wiederholt werden.

Tipp: Wenn Sie den Baustein Struktur nutzen, gelten die dort gesetzten Sichtbarkeits- und Zugangsregeln auch für die untergeordneten Kursbausteine. So kann man im gesamten Kurs mit einem einzigen Filter auskommen, indem man den gesamten Kursinhalt (ausgenommen Kursüberschrift und Einschreibung) hinter einen Baustein vom Typ 'Struktur' setzt (in der Navigation hängen sie dann schräg darunter) und diesen Baustein 'Struktur' nur für die Lerngruppe zulässt.


Wie kann ich den Kurs so sehen, wie ein Studierender ihn sieht?

In der Kursvorschau (im Kurseditor) können Sie einstellen, welche Sicht des Kurses (in welcher Rolle, zu welchem Zeitpunkt) angezeigt werden soll. Die Default-Einstellung zeigt den Kurs so, wie ein Studierender, der noch nicht der Lerngruppe des Kurses angehört, ihn sieht.


Welchen Effekt hat das Publizieren?

Sie müssen die Kursbausteine, die Sie im Kurs erstellen immer erst publizieren, damit Sie im Kurs sichtbar sind. Das heißt, dass alles was Sie neu erstellen publiziert werden muss. Wenn Sie Änderungen oder Löschungen im Kurs vornehmen, müssen diese ebenfalls publiziert werden. Hier ist darauf zu achten, dass beim Publikationsvorgang in die entsprechenden leeren Kästchen ein Häkchen gesetzt werden muss.

in der Editoransicht neben einem Kursbaustein zeigt an, dass die letzten Änderungen dieses Bausteines noch nicht publiziert worden sind, also bislang im Kurs noch nicht wirksam werden.


Wozu benötigt man eine Lerngruppe?

Jeder Kurs benötigt eine Lerngruppe. Die Lerngruppe erlaubt die Verwaltung der Kursteilnehmer (Übersicht, Eintragung und Austragung). Sie ermöglicht auch das Setzen von Filtern im Kurs, so dass bestimmte Materialien nur von den Kursteilnehmern aufgerufen werden können. Ohne Lerngruppe können Sie keine Studierenden aus dem Kurs entfernen. Die Lerngruppe sorgt auch dafür, dass der Kurs für die Kursteilnehmer auf der Homeseite unter 'meine Kurse' erscheint.

Wenn Sie die Selbsteinschreibung zulassen, müssen Sie beim Baustein Einschreibung im Tab Konfiguration, die Lerngruppe auswählen, damit die Studierenden sich für Ihren Kurs anmelden können. Oder Sie tragen die Teilnehmer selbst in die Lerngruppe ein.

Ein Lernbereich ist ein Bündel von Lerngruppen. Dies ist eine Arbeitserleichterung, wenn es viele Lerngruppen gibt und man nicht alle einzeln in Filter eintragen möchte.


Wie erhalten Studierende Zugang zu meinem Kurs?

Der Kurs muss für Studierende im Zugriff ('BAR') freigegeben sein.

In der Kursüberschrift darf es keine gruppenabhängigen Filter geben.

Beschränken Sie die Elemente Ihres Kurses, zu denen nur ihre Veranstaltungsteilnehmer Zugang haben sollen, in Sichtbarkeit und/oder Zugang auf die Lerngruppe dieses Kurses (ausgenommen Kursüberschrift und Einschreibebaustein, sonst gibt es einen Zirkelschluss).


Wie erhalten Personen ohne HRZ-Account Zugang zu meinem Kurs?

  • Kollegen von anderen Universitäten, die an der Kursgestaltung mitwirken, erhalten einen HRZ-Account für Externe.
  • Studierende der Universität des Dritten Lebensalters erhalten einen Account über die Verwaltung der U3L.
  • Gasthörer und Gasthörerinnen erhalten bei Nachweis des Gasthörerstatus einen lokalen Account über olat@rz.uni-frankfurt.de


Wo können Kursteilnehmer Dateien hochladen?

Richten Sie den Kursbaustein 'Ordner' ein, und geben Sie in diesem im Tab "Zugang" die Up- und Download-Funktion für Lernende frei.

Wenn Aufgabenleistungen hochgeladen werden sollen (die außer den Bewertern niemand sehen sollte), wählen Sie bitte den Kursbaustein 'Aufgabe'.


Wie kann ich eine Benachrichtigung über OLAT versenden?

Für die Erstellung einer Benachrichtigung, hat der Kursautor im "Gruppenmanagement" im Editormodus der Lerngruppe in der Box rechts Aktionen Gruppe die Option eine E-Mail an Mitglieder zu verschicken. Oder Sie schalten im "Gruppenmanagement" Ihres Kurses in der Lerngruppe unter dem Tab Werkzeuge die E-Mailfunktion frei.

Der Kursbaustein 'Mitteilungen' wird von Kursteilnehmenden automatisch abonniert, wenn sie ihn einmal aufgerufen haben. Meldungen, die Sie dort einstellen, erhalten die Kurstielnehmenden dann automatisch als Email und werden auf der Benachrichtigungs-Seite darauf aufmerksam gemacht. Alternativ können Sie auch ein Forum für Mitteilungen einrichten und die Studierenden bitten dies zu abonnieren. Bei beiden Optionen erhalten die Studierenden dann automatisch eine E-Mailnachricht bei Neuigkeiten.

Tipp: Weiterhin gibt es die Möglichkeit über die "Detailansicht" des Kurses unter "Einstellungen ändern", einen Kalender für Ihren Kurs freizuschalten. Dieser ist dann im Kurs in der Box unter "Allgemeines" sichtbar. Dies setzt aber voraus, dass die Studierenden den Kalender abonnieren.

Siehe auch Benachrichtigungen von Kursteilnehmern in OLAT.


Wieso kann ich meine Kursinhalte sehen, die Studierenden aber können dies nicht?

Die Voraussetzung, dass Studierende den Kurs überhaupt sehen, ist der Kurszugriff.

Wenn der Kurs zwar gesehen werden kann, aber einzelne Inhalte nicht, dann geben die Icons neben den Kursbausteinen, die Sie in der Editor-Ansicht sehen, die entscheidenden Hinweise:

Kursbaustein bereit zu Publizieren: Die letzten Änderungen an diesen Bausteinen wurden noch nicht publiziert und sind daher im Kurs noch nicht wirksam.

Sichtbarkeits- oder Zugangsbeschränkung vorhanden: Dieses Zeichen darf in keinem Fall neben der Kursüberschrift auftauchen, denn alle potentiellen Teilnehmer müssen den Kurs betreten können. Für den Baustein 'Einschreibung', mit dem man sich in die kursbegleitende Lerngruppe einträgt, gilt, dass weder in Sichtbarkeit noch im Zugang ein Gruppenfilter gesetzt werden darf, sonst hat man einen Zirkelschluss, denn die vorausgesetzte Gruppenmitgliedschaft muss ja durch die Einschreibung erst erreicht werden. Diese beiden Elemente müssen für alle Studierenden erreichbar sein.

Konfiguration enthält möglicherweise Fehler: Dies wird immer begleitet von dem Hinweis " ... mögliche Probleme bei Kursbausteinen gefunden" in der Kopfzeile des Kurses. Bitte ignorieren Sie dies nicht, sondern öffnen den Link und Sie sehen eine Liste mit gefundenen Problemen. Der häufigste Fehler bezieht sich auf nicht-existente Gruppen-Namen in Filtern:

  • Die Ursache: Nachdem im Kurs schon Gruppenfilter gesetzt waren (z.B. durch eine Kurskopie) wurde nachträglich der Name der Lerngruppe geändert, so dass die Gruppenfilter nicht mehr stimmen. Bitte gehen sie die in der Warnmeldung aufgeführten Bausteine Stück für Stück durch, dann sehen Sie in Sichtbarkeit und/oder Zugang die jeweilige Fehlermeldung mit dem Hinweis, die richtige Lerngruppe auszuwählen.


Wie gebe ich Mitarbeitern Rechte in meinem Kurs?

Sie können über die Detailansicht des Kurses (unter "Lernressourcen") und über "Besitzer verwalten" weitere Personen zu Mitbesitzern Ihres Kurses machen. Voraussetzung dafür ist, dass diese bereits Autorenrechte in OLAT besitzen (siehe Frage zu Autorenrechten).

Zudem können Sie eingeschränkte Kursrechte vergeben, indem Sie im Kurs unter "Kurswerkzeuge" und über das "Rechtemanagement" eine neue Rechtegruppe anlegen mit einzelnen Rechten (Gruppenmanagement, Kurseditor etc.)


Was ist der Unterschied zwischen Besitzer und Betreuer?

Gemeinsam ist beiden Rollen, dass für sie keine Filter im Kurs gelten, d.h. wenn sie den Kurs betreten, sehen sie alle Kursbausteine, auch wenn diese nur zeitlich befristet oder gruppenbezogen freigegeben sind.

Betreuer haben Rechte bezogen auf eine Lerngruppe. Sie können (wenn die entsprechenden Werkzeuge für die Lerngruppe angelegt wurden) mit den Teilnehmern iher Lerngruppe kommunizieren. Wenn Leistungsdaten im Kurs anfallen, finden sie im Bewertungswerkzeug die Daten ihrer eigenen Lerngruppe vor. Betreuer können in Ordner-Bausteinen Dateien hochladen. Sie betreten den Kurs über ihre Gruppenmitgliedschaft.

Besitzer haben Rechte, die die der Betreuer umfassen und weit darüber hinausgehen. Sie können alle Elemente im Kurs ändern und können die Kursteilnehmer verwalten. Sie können auch Kursrechte an Mitarbeitende vergeben oder diese Rechte wieder entfernen. Die Voraussetzung für Besitzerrechte sind Autorenrechte auf OLAT. Besitzer betreten den Kurs über den Tab 'Lernressourcen'.


Was bedeutet ´Kurszugriff´? Wie ändere ich ihn?

Den Kurszugriff steuert, wer den Kurs sieht (z.B. im Katalog). Zugriff B (nur Besitzer) bedeutet, dass nur der Kursautor den Kurs auch sehen kann. Den Kurszugriff können Sie auf zwei Wegen ändern:

  • während des Publizierens unter ´Editorwerkzeuge´,
  • in der ´Detailansicht´ des Kurses mit Einstellungen ändern. Damit Studierende den Kurs betreten können, muss der Zugriff auf BAR (Alle registrierten OLAT-Benutzer) stehen.
  • Wählen Sie nicht BARG, da sonst auch Gäste über den Gastzugang anonym Zugriff auf den Kurs erhalten. In Kurse mit der Freigabe BARG dürfen keinesfalls copyright-geschützte Dateien eingestellt werden.


Wo sehe ich meine Kurse?

Unter "Lernressourcen", in der Box links Meine Einträge sehen Sie eine Auflistung Ihrer Kurse. Man kann zudem im Kurs in der Box Allgemeines ein Bookmark für einen Kurs setzen.

Fügen Sie Meine Bookmarks mit Seite-Konfigurieren Ihrer Home-Seite hinzu. Sie können die Kursanzeige wie in einem Explorer verwalten.

Das Feld "Meine Kurse" auf der Home-Seite ist hingegen nur für Kursteilnehmer gedacht.


Wie kann ich einen Kurs löschen?

Sie können als Kursautor nur einzelne Kursbausteine löschen.

Übungskurse löschen wir für Sie, wenn Sie eine E-Mail an olat@rz.uni-frankfurt.deschreiben.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen löschen wir keine in der Lehre verwendeten Kurse.