Mit kundenbetriebenen Systemen ist es Einrichtungen und Instituten der Goethe-Universität möglich diverse Dienste zu betreiben, die nicht im üblichen Angebot des Hochschulrechenzentrums enthalten sind.

Dies beginnt mit eigenen Webseiten außerhalb des CMS — beispielsweise für Tagungen, Kooperationen mit anderen Universitäten oder auch Blogs — bis hin zu eigenen Virtuellen Servern, auf denen nach Belieben eigene Dienste betrieben werden können.

In den einigen Fällen stehen zwei Optionen zur Verfügung: managed und unmanaged. Im Falle der gemanagten Systeme wird das System von HRZ gewartet, bei unmanaged Systemen liegt diese Aufgabe beim Kunden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter den entsprechenden Menü-Punkten.