HRZ-Account | Sicherheitshinweise

Das HRZ empfiehlt, diese Regeln zu beachten, um die maximale Sicherheit rund um Ihren HRZ-Account zu gewährleisten:

  • Bewahren Sie Login, Passwort und iTAN-Liste immer getrennt auf.
  • Passwörter und iTAN-Listen werden vom HRZ nur beim persönlichen Erscheinen (mit Ausweis) ausgegeben. Ein Versand dieser Dokumente per Post, Fax oder E-Mail ist aus Sicherheitsgründen auch auf Ihren Wunsch hin nicht möglich!
  • Geben Sie Ihre HRZ-Accountdaten niemals an andere Personen weiter.
  • Achten Sie darauf, dass Ihnen bei der Eingabe Ihres Passwortes niemand über die Schulter schaut. Speichern Sie niemals Ihre HRZ-Accountdaten.
  • Ändern Sie Ihr Passwort, wenn Sie den Verdacht haben, dass es jemand anderes kennt.
  • Universitätsmitarbeiter benötigen niemals Ihr Passwort.
  • Neu beantragte Passwörter können aus technischen Gründen frühestens 30 Minuten nach der Erteilung genutzt werden.
  • Ein Schutz vor Computerviren ist heutzutage unabdingbar. Das HRZ bietet allen Studierenden das SOPHOS Antiviren-Paket kostenfrei zum Download.

Das HRZ weist darauf hin, dass der Missbrauch des Accounts durch Sie oder Dritte rechtliche Konsequenzen auch für Sie persönlich nach sich ziehen kann. Sie haben die Nutzungsordnung bei Eröffnung Ihrer Zugangsberechtigung und Beantragung der Goethe-Card anerkannt.

Regeln für die Passwortänderung

Ihr HRZ-Passwort sollte

  • in keiner Sprache der Welt existieren
  • exakt 8 Zeichen lang sein
  • Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen enthalten
  • keine triviale Ergänzung eines l exikalischen Begriffes durch Ziffern und Sonderzeichen bilden

Zur Passwortänderung