Interne MitarbeiterInnen

Gcplus_universitaetsausweis_520x210_02

Die Goethe-CardPlus hat als multifunktionale Universitätskarte auch die Funktion eines Mitarbeiterausweises.
Die Goethe-CardPlus wird an alle hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Goethe-Universität ausgegeben, die länger als drei Monate beschäftigt sind.

Um eine Goethe-CardPlus zu erhalten, müsssen Sie Ihren Arbeitsvertrag bereits unterschrieben haben und von der Personalabteilung der Universität in die Personaldatenbank eingetragen sein. Die Personalabteilung druckt Ihnen dann auf Wunsch den Antrag für die Goethe-CardPlus aus.

Mit dem Antrag kommen Sie am besten persönlich in das HRZ Goethe-Card Service. Dort können Sie vor Ort fotografiert werden und Ihnen die Karte und der HRZ-Account sofort ausgehändigt werden. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, kleben Sie auf den Antrag ein Foto (im Passbildformat) und senden uns das Formular ber Hauspost zu. Die Karte wird dann innerhalb von 1-2 Wochen erstellt und an die PErsonalabteilung zurückgesand.


Services der Goethe-Card für interne MitarbeiterInnen

Rmvticket_150x100

Job-Ticket

Wer kann das Job-Ticket bekommen?

Das Angebot des Job-Tickets können alle hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachbereiche 1 - 16, der zentralen Einrichtungen sowie der Zentralverwaltung mit unmittelbarem Dienstverhältnis mit der Universität und einer Beschäftigungsdauer von mindestens 3 Monaten wahrnehmen, sofern diese nicht Professorin oder Professor gemäß § 8 Abs. 3 Ziffer 1 HHG bzw. Studierende der Universität sind oder ein Beschäftigungsverhältnis auf Stundenbasis oder als Aushilfe haben. Zeitlich befristet Beschäftigte können ein Job-Ticket nur für die Dauer ihrer Tätigkeit an der Universität beantragen. Ein Angebot für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums besteht gegenwärtig nicht. Ein verbindliche Auskunft, wer zum Kreis der Job-Ticket Berechtigten zählt, gibt die Personalabteilung.

Wo bekomme ich mein Job-Ticket?

Für das Job-Ticket sprechen Sie bitte in der Persoanalbteilung vor.
Wenn Sie eine Goethe-Card haben, sprechen Sie bitte Ihren Sachbearbeiter in der Personalabteilung an. Nach wenigen Tagen wird der Job-Ticket Vermerk beim Revalidieren aufgebracht.
Wenn Sie noch keine Goethe-Card haben, geht es am schnellsten, wenn Sie beim Goethe-Card Service Westend vorbeikommen, sich fotografieren lassen und Ihre Karte gleich mitnehmen.

Goethe-Card Kundenservice des Hochschulrechenzentrums (HRZ)
Wismarer Str., EG links (Container zwischen Hörsaalzentrum und Exzellenzcluster Normative Ordnungen)
MO - FR 9-12 und 13 - 16 Uhr
T. 069.798-77710 (Service / Kartensperrung)

Ansonsten schicken Sie eine E-Mail an goethecard@uni-frankfurt.de, Sie erhalten dann die Unterlagen.

Bitte beachten Sie, dass Karten für Neueingestellte erst einen Tag nach dem Eintrag aller Personaldaten durch die Personalabteilung ausgestellt werden können.

 

Kündigung

Das Job-Ticket kann während des laufenden Bezugsjahres (12 Monate nach Erstbezug) grundsätzlich nicht gekündigt werden. Eine Kündigung ist ausnahmsweise und auf Antrag möglich, insbesondere wenn die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter den Arbeitgeber verlässt, die Beschäftigung für mehr als drei Monate unterbricht, die Dienststelle wechselt oder aus dem Berufsleben ausscheidet oder gravierend schwer erkrankt ist (z. B. bei stationärer Behandlung oder Bettlägerigkeit von zwei und mehr Monaten), die durch Bescheinigung eines Arztes / eines Krankenhauses / einer Krankenkasse nachgewiesen wird.
Die Kündigung des Job-Tickets ist frühestens zum Ende des jeweils nächsten Monats möglich. Sie ist der Personalabteilung schriftlich mitzuteilen.

Ein Job-Ticket gibt es für externe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht.


Auto

Parkberechtigungen

Parkberechtigungen für den Campus Bockenheim, Campus Westend sowie den Parkplatz „Heizwerk“ werden durch den Bereich Immobilienmanagement, Abteilung Infrastrukturelles Gebäudemanagement, Gruppe Transporte und Logistik erteilt und koordiniert.

Ansprechpartner Team Fuhrpark:

Herr Stefan Eidt
Telefon: 069/798-13759
E-Mail: eidt@em.uni-frankfurt.de   

Herr Jonas Sudhoff
Telefon: 069/798-13784
E-Mail: sudhoff@em.uni-frankfurt.de

 
Bestehende Parkberechtigungen wurden auf schon ausgegebene Goethe-Cards übernommen.  Auf der Goethe-Cardplus wird auch ggf. die Fahrberechtigung für Dienstfahrzeuge aufgedruckt. Sie wird durch das kleine Auto rechts symbolisiert.

Für Kurz-ParkerInnen ist zusätzlich ein Guthaben auf der privaten Börse erforderlich.
 
Privatpersonen / BesucherInnen / Gäste mit einem Schwerbehindertenausweis mit dem Merkmal "aG" können die Parkplätze P4 (Campus Westend) bzw. Tiefgarage (Campus Bockenheim) nutzen. Hierzu ist es erforderlich, bei jeder Einfahrt den Schwerbehindertenausweis dem PförtnerInnen vorzuzeigen.
 


Zeiterfassung_150x100

Zeiterfassung

Die Zeiterfassung mit der Goethe-Cardplus wird derzeit nur in Zentralverwaltung und im Bibliothekssystem eingesetzt. In diesen Bereichen ersetzt die Mitarbeiterkarte den bisherigen Schlüsselanhänger. Die Ausweitung der Zeiterfassung auf weitere Bereiche bedarf der Zustimmung der Personalvertretung.


HRZ-Account für interne MitarbeiterInnen

Alle internen MitarbeiterInnen der Goethe-Universität, die einen Arbeitsvertrag mit der Stiftungsuniversität haben und im Personalverwaltungssystem SAP-HR der Goethe-Universität administriert werden, sind berechtigt einen HRZ-Account und/oder eine Goethe-Card zu erhalten! Beides bekommen Sie im:

Goethe-Card Kundenservice des Hochschulrechenzentrums (HRZ)
Wismarer Str., EG links (Container zwischen Hörsaalzentrum und Exzellenzcluster Normative Ordnungen).
MO - FR 9-12 und 13 - 16 Uhr

Sollten Sie Ihre Stelle neu antreten, berücksichtigen Sie bitte, dass die Daten der Personaldatenbank zur Kartenproduktion erst 24 Stunden später zur Verfügung stehen. Sie können sich daher Ihre Karte und den Account frühestens am nächsten Tag erstellen lassen.

 
 
Beendigung des Arbeitsverhältnisses:
Mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters müssen wir den HRZ-Account aus gesetzlichen Gründen automatisch löschen. Sie werden ca. drei Wochen vor Ihrem Austritt als Mitarbeiter über eine erste Warn-E-Mail vom HRZ über die Löschung unter Angabe des Löschungsdatums informiert. Innerhalb der nächsten 2 Wochern erfolgen noch zwei weitere Warn-E-Mails als Erinnerung.
Am Tag des Austrittsdatums aus der Universität gilt folgende Regelung:
  1. Der Account wird sofort nach Eingang des Antrags gesperrt.
  2. Die Daten werden dann zeitnah gelöscht.
  3. Regelung für E-mail:
    Eingehende E-Mails werden nur bis zum Zeitpunkt der Löschung angenommen. Falls eine automatische Weiterleitung beantragt wurde, bleibt diese bis zum angegebenen Termin, längstens zwölf Monate, aktiv.

 

Löschen eines HRZ-Accounts vor Beendigung des Arbeitsverhältnisses:
Wenn Sie Ihren HRZ-Account zu irgendeinem Zeitpunkt vor Ihrem Austrittsdatum löschen möchten, müssen Sie ein Löschungsantrag ausfüllen und dem HRZ senden. Bevor der Antrag gestellt wird, müssen Sie alle Daten, die Sie nach der Löschung noch benötigen unter einem anderen Account oder auf eigenen Speichermedien außerhalb des HRZ sichern.

Löschung des HRZ-Accounts 

Nach Eintreffen des Löschantrags beim HRZ gilt folgende Regelung:
  1. Der Account wird nach Eingang des Antrags sofort geperrt.
  2. Die Daten werden dann zeitnah gelöscht.
  3. Regelung für E-mail:
    Eingehende E-Mails werden nur bis zum Zeitpunkt der Löschung angenommen. Falls eine automatische Weiterleitung beantragt wurde, bleibt diese bis zum angegebenen Termin, längstens zwölf Monate, aktiv.