Interne MitarbeiterInnen

Gcplus universitaetsausweis 520x210 02

Die Goethe-CardPlus hat als multifunktionale Universitätskarte auch die Funktion eines Mitarbeiterausweises.
Die Goethe-CardPlus wird an alle hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Goethe-Universität ausgegeben, die länger als drei Monate beschäftigt sind.

Um eine Goethe-CardPlus zu erhalten, müsssen Sie Ihren Arbeitsvertrag bereits unterschrieben haben und von der Personalabteilung der Universität in die Personaldatenbank eingetragen sein. Die Personalabteilung druckt Ihnen dann auf Wunsch den Antrag für die Goethe-CardPlus aus.

Mit dem Antrag kommen Sie am besten persönlich in das HRZ Goethe-Card Service. Dort können Sie vor Ort fotografiert werden und Ihnen die Karte und der HRZ-Account sofort ausgehändigt werden. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, kleben Sie auf den Antrag ein Foto (im Passbildformat) und senden uns das Formular ber Hauspost zu. Die Karte wird dann innerhalb von 1-2 Wochen erstellt und an die PErsonalabteilung zurückgesand.


Services der Goethe Card für interne Mitarbeiter

U bahn typ u4

LandesTicket Hessen

Seit 01.01.2018 gibt es das LandesTicket Hessen. Es wurde von der Goethe-Universität mit dem Land Hessen ausgehandelt. Das LandesTicket Hessen ersetzt in dieser Funktion das bisherige Job-Ticket. Das Job-Ticket gilt nur für das Carolinum weiterhin. Für dortige Mitarbeiter ändert sich nichts an der bisherigen Regelung. Das LandesTicket Hessen erhalten interne Mitarbeiter in Papierform. Es wird nicht auf der Goethe Card abgebildet.

Für wen gilt das LandesTicket Hessen?

  • Tarifbeschäftigte
  • Beamte
  • Professoren
  • Außertariflich Beschäftigte
  • Wissenschaftliche Hilfskräfte
  • Auszubildende
  • Anwärter

Wo gilt das LandesTicket Hessen?

Der Geltungsbereich entspricht dem des Hessentickets. Sie können mit dem Ticket somit in ganz Hessen fahren und in verschiedenen angrenzenden Gebieten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Rundschreiben bzw. Informationsblatt der Goethe-Universität: Intranetmeldung November 2017

Wie lange gilt das Landesticket?

Das LandesTicket ist ein Kalenderjahr vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018 gültig.

Was muss bei einer Fahrkartenkontrolle vorgezeigt werden?

Das LandesTicket ist personalisiert und muss persönlich unterschrieben werden. Es gilt nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass). Bitte beachten Sie, dass die Goethe Card keinen amtlichen Lichtbildausweis darstellt.

Was passiert, wenn das Ticket verloren geht oder unbrauchbar wird?

Falls das Ticket verloren geht, ist der Verlust bei der zuständigen Abteilung Personalservices anzuzeigen. Diese erstellt dann einen Ersatz. Das gilt auch für den Fall, dass das Ticket unbrauchbar bzw. unleserlich wird.

Wen kann ich ansprechen, wenn ich weitere Fragen zum LandesTicket Hessen habe?

Bei Fragen rund um das LandesTicket Hessen, wenden Sie sich bitte an die Personalabteilung: personalabteilung@uni-frankfurt.de


Tiefgarage campus westend

Parkberechtigungen

Parkberechtigungen für den Campus Bockenheim und Campus Westend werden durch den Bereich Zentrale Dienste erteilt und koordiniert.

Ansprechpartnerin für Parkplätze: Frau Marieluise Bank
Telefon: 069/798-13501
E-Mail: m.bank@em.uni-frankfurt.de

Bestehende Parkberechtigungen wurden auf schon ausgegebene Goethe Cards übernommen.  Auf der Goethe Cardplus wird auch ggf. die Fahrberechtigung für Dienstfahrzeuge aufgedruckt. Sie wird durch das kleine Auto rechts symbolisiert.

Für Kurz-ParkerInnen ist zusätzlich ein Guthaben auf der privaten Börse erforderlich.
 
Privatpersonen / BesucherInnen / Gäste mit einem Schwerbehindertenausweis mit dem Merkmal "aG" können die Parkplätze P4 (Campus Westend) bzw. Tiefgarage (Campus Bockenheim) nutzen. Hierzu ist es erforderlich, bei jeder Einfahrt den Schwerbehindertenausweis dem PförtnerInnen vorzuzeigen.
 


Zeiterfassung mitarbeiter

Zeiterfassung

Die Zeiterfassung mit der Goethe Cardplus wird derzeit nur in Zentralverwaltung und im Bibliothekssystem eingesetzt. In diesen Bereichen ersetzt die Mitarbeiterkarte den bisherigen Schlüsselanhänger. Die Ausweitung der Zeiterfassung auf weitere Bereiche bedarf der Zustimmung der Personalvertretung.


HRZ-Account für interne MitarbeiterInnen

Alle internen MitarbeiterInnen der Goethe-Universität, die einen Arbeitsvertrag mit der Stiftungsuniversität haben und im Personalverwaltungssystem SAP-HR der Goethe-Universität administriert werden, sind berechtigt einen HRZ-Account und/oder eine Goethe-Card zu erhalten! Beides bekommen Sie im:

Goethe Card Kundenservice des Hochschulrechenzentrums (HRZ)

Campus Westend, Max-Horkheimer-Str., EG (gegenüber vom Seminarhaus)

MO - DO 9-12 und 13 - 16 Uhr

Campus Riedberg, Max-von-Laue-Straße 9, Biozentrum, S 121 Alte Bibliothek, EG, Raum 0.36

FR 9-12 und 13 - 16 Uhr

Sollten Sie Ihre Stelle neu antreten, berücksichtigen Sie bitte, dass die Daten der Personaldatenbank zur Kartenproduktion erst 24 Stunden später zur Verfügung stehen. Sie können sich daher Ihre Karte und den Account frühestens am nächsten Tag erstellen lassen.

 
 
Beendigung des Arbeitsverhältnisses:
Mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters müssen wir den HRZ-Account aus gesetzlichen Gründen automatisch löschen. Sie werden ca. drei Wochen vor Ihrem Austritt als Mitarbeiter über eine erste Warn-E-Mail vom HRZ über die Löschung unter Angabe des Löschungsdatums informiert. Innerhalb der nächsten 2 Wochern erfolgen noch zwei weitere Warn-E-Mails als Erinnerung.
Am Tag des Austrittsdatums aus der Universität gilt folgende Regelung:
  1. Der Account wird sofort nach Eingang des Antrags gesperrt.
  2. Die Daten werden dann zeitnah gelöscht.
  3. Regelung für E-Mail: Eingehende E-Mails werden nur bis zum Zeitpunkt der Löschung angenommen.

 

Löschen eines HRZ-Accounts vor Beendigung des Arbeitsverhältnisses:
Wenn Sie Ihren HRZ-Account zu irgendeinem Zeitpunkt vor Ihrem Austrittsdatum löschen möchten, müssen Sie ein Löschungsantrag ausfüllen und dem HRZ senden. Bevor der Antrag gestellt wird, müssen Sie alle Daten, die Sie nach der Löschung noch benötigen unter einem anderen Account oder auf eigenen Speichermedien außerhalb des HRZ sichern.

Löschung des HRZ-Accounts 

Nach Eintreffen des Löschantrags beim HRZ gilt folgende Regelung:
  1. Der Account wird nach Eingang des Antrags sofort geperrt.
  2. Die Daten werden dann zeitnah gelöscht.
  3. Regelung für E-mail:
    Eingehende E-Mails werden nur bis zum Zeitpunkt der Löschung angenommen.