Microsoft Campus Agreement

Allgemeine Informationen

Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 1. Mai 2015 dem Bundesvertrag für das Microsoft Enrollment for Education Solution (EES) beigetreten. Dieser Beitritt wird im Folgenden vereinfacht als Microsoft Campus Agreement bezeichnet. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit bis zum 1. Mai 2018. Eine Verlängerung des Vertrags über dieses Datum hinaus gilt als wahrscheinlich.

Der bisherige Microsoft Select Plus Vertrag besteht weiterhin und kann für Lizenzkäufe jenseits des Microsoft Campus Agreement genutzt werden. Der Lizenzkauf über Microsoft Select Plus (Asknet Webstore) ist in einigen Fällen allerdings hinfällig, da die Lizenzen im Microsoft Campus Agreement bereits enthalten sind (z.B. Microsoft Office Professional Plus). Bitte informieren Sie sich zu diesem Thema auf den entsprechenden Unterseiten.

Teilnehmende Einrichtungen und Bezugsberechtigte

Das Microsoft Campus Agreement wurde anhand der Anzahl aller Mitarbeiter/-innen der Goethe-Universität Frankfurt am Main abgeschlossen. Grundsätzlich nehmen alle 16 Fachbereiche, sowie die zentralen Einrichtungen wie Verwaltung, Universitätsbibliothek und Hochschulrechenzentrum am Vertrag teil. Mitarbeiter/-innen anderer Einrichtungen und Institutionen erfragen die Teilnahme am Microsoft Campus Agreement bitte bei ihren zuständigen DV-Ansprechpartnern. Bei Unklarheiten können diese sich wiederum an die weiter unten genannten Ansprechpartner des HRZ wenden.

Die folgenden Einrichtungen gehören zur Goethe-Universität Frankfurt am Main und sind daher bezugsberechtigt:

  • Center for Biomolecular Magnetic Resonance
  • Center for Membrane Proteomics
  • Center for Scientific Computing
  • Cornelia Goethe Centrum
  • Excellence Cluster Cardio-Pulmonary System (ECCPS)
  • Forschungszentrum Historische Geisteswissenschaften
  • Frankfurt MathFinance Institute
  • GRADE- Goethe Graduate Academy
  • Graduate School of Economics, Finance, and Management
  • Institut für Religions-philosophische Forschung
  • Internationales Studien- und Sprachenzentrum
  • Institut für Währungs- und Finanzstabilität
  • Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur
  • lnterdisciplinary Center for Neuroseiences Frankfurt
  • Interdisziplinäres Zentrum für Ostasienstudien
  • International Center for lnsurance Regulation
  • Macromolecular Complexes- Cluster of Excellence Frankfurt (CEF-MC)
  • Normative Orders
  • Stern Gerlach Zentrum
  • Sustainable Architecture for Finance in Europe (SAFE)
  • Wilhelm Merton Zentrum für Europäische Integration und Internationale Wirtschaftsordnung
  • Zentrum für Arzneimittelforschung, Entwicklung und Sicherheit
  • Zentrum für biomolekulare magnetische Resonanzspektroskopie
  • Zentrum für Interdisziplinäre Afrikaforschung
  • Zentrum für Nordamerikaforschung

Die folgenden Einrichtungen sind Tochtergesellschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main, sind dem Microsoft Campus Agreement beigetreten und daher ebenfalls bezugsberechtigt:

  • Goethe Business School
  • lnnovectis GmbH
  • Carolinum Zahnärztliches Universitäts-Institut gGmbH

Mitarbeiter/-innen teilnehmender Einrichtungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main können die unten beschriebenen Leistungen ohne weitere Kosten nutzen.

Leistungen

Die Abrechnung der Lizenzierung erfolgt auf Grundlage der Gesamtmitarbeiterzahl der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Auf Basis dieser vollständigen Lizenzierung kann die lizenzierte Software auf allen Geräten im Eigentum der Goethe-Universität Frankfurt genutzt werden. Dabei gelten die im Folgenden beschriebenen Voraussetzungen.

Auf Basis der vollständigen Lizenzierung der Goethe-Universität Frankfurt am Main ermöglicht das Microsoft Campus Agreement dann auch ohne weitere Kosten die Nutzung des sogenannten Student Advantage Benefit bzw. Teacher Benefit.

Bei allen Lizenzen und Leistungen ist grundsätzlich zwischen dienstlicher und privater Nutzung zu unterscheiden!

Unter dienstliche Nutzung fallen im Rahmen des Microsoft Campus Agreement alle Geräte, die der Goethe-Universität Frankfurt am Main gehören. Geräte, die nicht im Eigentum der Universität sind, dürfen nicht mit Software aus dem Microsoft Campus Agreement betrieben werden.

Weitere Informationen zur Dienstlichen Nutzung finden Sie im Abschnitt Dienstliche Nutzung.

Studierende und Mitarbeiter/-innen haben für ihre privaten Geräte die Möglichkeit das sogenannte Student Advantage Benefit bzw. Teacher Benefit zu nutzen. Die Lizenzen aus dem Student Advantage Benefit bzw. Teacher Benefit dürfen NUR auf privaten Geräten genutzt werden. Die Nutzung solcher Lizenzen und Leistungen auf dienstlichen Geräten ist untersagt!

Weitere Informationen zur Privaten Nutzung, also zum Student Advantage Benefit bzw. Teacher Benefit, finden Sie im Abschnitt Private Nutzung.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Microsoft Campus Agreement (Enrollment for Education Solution (EES)) finden Sie auf den deutschen und englischen Webseiten von Microsoft (Insbesondere die Informationen im englisch sprachigen PDF "Enrollment for Education Solutions Volume Licensing Guide"):