Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

CD Lesen unter Linux

Wenn Sie eine CD in das CD-Laufwerk legen, erscheint, kurz nach Schliessen des Laufwerks, ein CD-Symbol auf Ihrem Desktop.

Klicken Sie doppelt auf das Symbol, um den Inhalt der CD zu öffnen.

Wenn Sie die CD wieder auswerfen möchten, schliessen Sie bitte zunächst alle Fenster, die Inhalte der CD geöffnet haben.
Dann können Sie mit der rechten Maustaste auf das CD-Symbol klicken, und aus dem erscheinenden Menü Auswerfen auswählen.

CD auswerfen

Hinweis: Die CD wird nicht ausgeworfen, wenn Sie am Laufwerk den Knopf zum Öffnen/Schliessen betätigen!

Versuchen Sie nie, das Laufwerk mit Gewalt zu öffnen! Sollte sich das Laufwerk nach 10-15 Minuten und allen anderen Versuchen nicht öffnen, kontaktieren Sie bitte die Beratung!

Beratung: 798 - 22912 (Campus Bockenheim); 798 - 32936 (Campus Westend); 798 - 40029 (Campus Riedberg)

CD Brennen unter Linux mit K3b

Wählen Sie das Programm K3b aus dem Ordner Audio+CD auf Ihrem Desktop, oder starten Sie es aus einem Terminal mit dem Befehl k3b.

Wenn das Programm gestartet wurde, erscheint ein Willkommens-Fenster, das Sie auswählen lässt, was für ein Projekt Sie erstellen möchten.

brennen1

CD Kopieren

Die Option CD kopieren benutzen Sie, wenn Sie eine CD haben, die Sie duplizieren möchten.
Wählen Sie "CD kopieren..." aus und es erscheint ein Fenster, in dem Sie einige Einstellungen vornehmen können.

  • Brennmodus sollte auf Automatisch eingestellt sein
  • Simulieren brennt keine CD! Diese Option testet das Verhalten beim Brennvorgang.
  • BurnFree aktivieren, zum Schutz vor leerem Puffer beim Schreibevorgang
  • On-the-fly steht ihnen immer dann zur Verfügung, wenn Sie die CD von einem anderen Laufwerk lesen, als schreiben. Legen Sie also die Quell-CD in das eine, die Ziel-CD in das andere CD-Laufwerk, so kann die CD direkt kopiert werden, ohne auf der Festplatte zwischengespeichert zu werden.
  • Nur Abbilddatei erstellen brennt ebenfalls keine CD! Die Daten werden auf die Festplatte in eine Datei geschrieben, um Sie entweder dort zu nutzen, oder später auf eine CD zu schreiben.
  • Abbilddatei löschen entfernt die, während des Brennvorganges auf die Festplatte kopierten, Daten, um Platz zu sparen.
  • Als Kopier-Modus können Sie in der Regel Normale Kopie verwenden. Bei manchen CDs ist es sinnvoll eine Klon-Kopie anzulegen, beachten Sie hier das Copyright!

Eine wichtige Einstellung ist der "Temporäre Ordner".
Dieser darf sich nicht in Ihrem Home-Verzeichnis befinden!
Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, die CD direkt "on-the-fly" zu kopieren, wählen Sie als "Temporären Ordner" /brennen/[meinusername]/ aus, wobei [meinusername] durch Ihren Login-Benutzernamen zu ersetzen ist.

Klicken Sie oben rechts auf "Start" um mit dem Kopiervorgang zu beginnen.

Nach einigen Minuten sollte der Vorgang abgeschlossen sein. Je nach Grösse der CD und der Brenngeschwindigkeit kann dies zwischen fünf Minuten und einer Stunde dauern.

Zusammenstellen einer eigenen CD

Das Zusammenstellen einer CD erfolgt bei allen drei Möglichkeiten gleich bzw. sehr ähnlich.

Sie wählen selber die Dateien aus, die auf die CD/DVD gebrannt werden sollen. Der Unterschied bei Audio-Projekten besteht lediglich darin, dass Sie keine Ordnerstruktur erstellen, und nur Audio-Dateien auf die CD Brennen können. Audio-Projekte sind mit jedem üblichen CD-Spieler lesbar.

Wenn Sie nun eine neues Projekt anlegen, erscheint oben links der Ordnerbaum Ihres Benutzerverzeichnisses, oben rechts der Inhalt des ausgewählten Ordners. Unten sehen Sie die Inhalte des Projektes:

Klicken zum vergrössern

Der Bereich des Aktuellen Projektes ist zu Anfang leer. Ziehen Sie Ordner und Dateien mit "Drag&Drop" in das Projekt, um Sie hinzuzufügen. Wenn das Projekt fertiggestellt ist, und alle zu Brennenden Dateien eingefügt sind, können Sie unten rechts auf "Brennen..." klicken.

Das Folgende Fenster schliesst die Konfiguration ab:

  • Brennmodus sollte auf Automatisch eingestellt sein
  • Simulieren brennt keine CD! Diese Option testet das Verhalten beim Brennvorgang.
  • BurnFree aktivieren, zum Schutz vor leerem Puffer beim Schreibevorgang
  • On-the-fly steht ihnen immer dann zur Verfügung, wenn Sie die CD von einem anderen Laufwerk lesen, als schreiben. Legen Sie also die Quell-CD in das eine, die Ziel-CD in das andere CD-Laufwerk, so kann die CD direkt kopiert werden, ohne auf der Festplatte zwischengespeichert zu werden.
  • Nur Abbilddatei erstellen brennt ebenfalls keine CD! Die Daten werden auf die Festplatte in eine Datei geschrieben, um Sie entweder dort zu nutzen, oder später auf eine CD zu schreiben.
  • Abbilddatei löschen entfernt die, während des Brennvorganges auf die Festplatte kopierten, Daten, um Platz zu sparen.

Klicken zum Vergrössern

Achten Sie hierbei auf die Option "On-the-fly". Diese Option muss ausgeschaltet sein, und Sie müssen für den Ort der Abbildatei "/brennen/[meinusername]/" eingeben bzw. auswählen; [meinusername] ist hier durch Ihren Benutzernamen zu ersetzen.

Die Option "On-the-fly" würde Fehler verursachen und zu unbrauchbaren CDs führen!

Wenn Sie Ihrer CD noch einen Titel geben möchten, so haben Sie hierfür die Möglichkeit unter "Datenträgerbezeichung" zusätzliche Informationen auf die CD zu schreiben. Je nach Systemkonfiguration werden diese beim Auslesen der CD angezeigt.

Haben Sie alles konfiguriert, klicken Sie bitte auf "Brennen", um den Brennvorgang zu starten.

Nach einigen Minuten sollte der Vorgang abgeschlossen sein. Je nach Grösse der CD und der Brenngeschwindigkeit kann dies zwischen fünf Minuten und einer Stunde dauern.

Wichtig! Alle Daten, die im Ordner /brennen/[meinusername]/ gespeichert sind, werden beim nächsten Logout gelöscht! Dieser Ordner ist nicht zum Speichern zu gebrauchen!

 

geändert am 27. Oktober 2007  E-Mail: Webmasterpresse@uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 27. Oktober 2007, 22:23
http://www.uni-frankfurt.de/org/hrz/services/linux/brennen.html