IT-Sicherheit am Hochschulrechenzentrum (HRZ)


Animierte Erklärvideos zu Cyber-Sicherheitsthemen

Drei Sekunden für mehr E-Mail-Sicherheit

Nach wie vor einer der häufigsten Wege, Schadsoftware auf Computer einzuschleusen, sind verseuchte E-Mail-Anhänge. Deshalb gilt stets erhöhte Aufmerksamkeit vor dem Doppelklick auf den Anhang. Absender, Betreff und E-Mail-Text sollten stimmig und plausibel sein. Der Animationsfilm zeigt worauf Sie achten sollten:

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (https://www.bsi-fuer-buerger.de)

Tipps für ein gutes Passwort

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (https://www.bsi-fuer-buerger.de)

Sichere Datenübertragung

Sensible Daten sollten beim Surfen verschlüsselt übertragen werden. Der Browser verwendet dazu eine Technik, die SSL/TLS-Protokoll genannt wird. Sie baut eine sichere Netzverbindung zwischen Webseite und Ihrem Rechner auf. Wie Sie überprüfen können, wann der Browser eine sichere Verbindung aufgebaut hat, erfahren Sie im Video:

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (https://www.bsi-fuer-buerger.de)

Nutzung öffentlicher WLAN

Unterwegs freuen sich die meisten über kostenloses WLAN. In öffentlichen -Netzen im Café oder am Flughafen ist der Zugang meist unverschlüsselt. Hier ist erhöhte Vorsicht geboten. Nutzen Sie, sofern möglich, eine gesicherte Verbindung, die am Kürzel in der Adresszeile erkennen:

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (https://www.bsi-fuer-buerger.de)

Surfen mit Administratorenkonto vermeiden

Auf dem PC können im Betriebssystem verschiedene Benutzerkonten eingerichtet werden. Das "ranghöchste" ist dabei das Administratorenkonto. Warum Sie als Anwender für den täglichen Gebrauch und insbesondere das Surfen im Web ein separates Benutzerkonto ohne Administratorenrechte einrichten sollten, zeigt Ihnen der Erklärfilm:

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (https://www.bsi-fuer-buerger.de)