ZoomX FAQs

ZoomX GU Standard Videokonferenz System

Häufi gestellte Fragen zu ZoomX...

Alle Mitarbeitenden der Goethe-Universität mit gültigem HRZ-Account sind für ZoomX freigeschaltet. Externe Mitarbeitende müssen auf Anfrage über die HRZ-Medientechnik manuell aktiviert werden.

Die Registrierung für Zoom erfolgt automatisch. Zum Anmelden besuchen Sie bitte die Seite: https://uni-frankfurt.zoom.us und loggen sich mit Ihren HRZ-Daten ein.

Nein. Sie können Zoom-Clients an beliebig vielen Geräten installieren oder über den Browser teilnehmen.

Ab dem 1. November 2021 müssen Sie als Zoom-User*in sicherstellen, dass Ihre Software-Version nicht mehr als 9 Monate älter als die jeweils aktuelle ist. Damit soll sichergestellt werden, dass Nutzende Zugriff auf die neuesten Features und Sicherheitsupdates haben. Falls Ihre Software älter sein sollte, können Sie nicht mehr an Videokonferenzen teilnehmen, bevor ein Update des Clients durchgeführt wurde.
    • Weitere Informationen finden Sie hier
    • Wie aktualisiere ich den Zoom Client - Erklärvideo

Sie müssen sich aus allen verwendeten Geräten aus Ihrem Basic Account ausloggen. Anschließend können Sie sich anhand o.g. Anleitung im Zoom Portal der Goethe-Universität anmelden.

Nein, nicht für den universitären Gebrauch. Bitte melden Sie sich mit Ihren HRZ-Zugangsdaten über: https://uni-frankfurt.zoom.us an und nutzen diesen Account.

Nein. Die Zoom Lizenzen sind personengebundene Accounts die nicht geteilt werden dürfen.

Nein. Das Teilen von Zoom Accounts ist aufgrund von datenschutzrechentlichen Gründen untersagt. Es handelt sich um personengebundene Accounts s.o..

In Zoom gibt es keine Möglichkeit, feste Räume zu erstellen. Jeder Mitarbeiterende hat einen persönlichen Account, über den diverse Meetings erstellt werden. Um regelmäßige Meetings durchzuführen, nutzen Sie die Funktion "wiederkehrende Meetings". Dadurch bleiben die Zugangsdaten unverändert und das Meeting kann entsprechend umbenannt werden.

ZoomX wird auf Grundlage des Hessischen Modells zum datenschutzgerechten Einsatz von Zoom für Lehrveranstaltungen eingesetzt. Hierunter fällt die Deaktivierung von Funktionen, bei denen die Übermittlung von personenbezogenen Daten an den Anbieter Zoom notwendig ist. Dazu gehört u.a. die Nutzung des Team-Chats, aufgrund dessen die Anwendung nicht aktiv ist.

Den Desktop Client können Sie für Windows, Mac und Linux herunterladen: https://zoom.us/download

Die mobile App können Sie sich in dem AppStore Ihres Smartphones herunterladen.

Wählen Sie in der Oberfläche die Option "Login per SSO". Tragen Sie für die Unternehmensdomain "uni-frankfurt" ein. Daraufhin werden Sie auf das CAS weitergeleitet und müssen sich mit Ihren HRZ-Zugangsdaten anmelden.

Dies liegt an dem hin und wieder nicht funktionierenden Embedded Browser. Setzen Sie mittels eines Texteditors in "~/.config/zoomus.conf" den Wert "embeddBrowserForSSOLogin=false"
Stellen Sie den Einladungslink und die Raum-Pin in dem OLAT-Kurs zur Verfügung oder senden sie Ihn alternativ per E-Mail. Sollte beides nicht möglich sein, geben Sie die Daten auf LSF an. Bitte ändern Sie in diesem Fall die Raum-Pin in der ersten Online-Sitzung.
    • Die interne Mailfunktion von Zoom kann und darf hierfür nicht verwendet werden!

Melden Sie sich über die Zoom Web Oberfläche im Browser an und navigieren zu "Profil". Neben der Namensanzeige gelangen Sie über das Feld bearbeiten auf die Einstellungen. Dort können Sie dann ein Pronomen vergeben und einstellen, wann/wie das Pronomen angezeigt werden soll.

Bei Videokonferenzen mit vertraulichen oder besonders sensiblen Inhalten muss der/die Organisator*in (Host des Meetings) die Ende-zu-Ende Verschlüsselung aktivieren. 

Um die Verschlüsselung zu aktivieren, gehen Sie in den Zoom Client. Klicken Sie "Kalender", um ein neues Meeting zu planen. Wählen Sie unter "Verschlüsselung" die Option "Durchgehende Verschlüsselung". 

Um die Verschlüsselung permanent für alle Meetings zu aktivieren, gehen sie über den Browser in Zoom und rufen die Einstellungen auf. Unter Meeting > Sicherheit > End-to-End-Verschlüsselung nutzen > Vorgegebene Verschlüsselungsart, können Sie die Funktion aktivieren.

Mit der Ende-zu-Ende Verschlüsselung werden folgende Funktionen eingeschränkt: Abstimmungen, Breakout-Rooms, Eintritt vor Gastgeber*in, Live-Transkription, Streaming und telefonische Einwahl.

Ja, Sie können lokal auf Ihrem Rechner aufnehmen. Die Aufzeichnung können Sie dann in MyMediasite hochladen und z.B. in Ihren Olat Kurs einbinden. 

Die Cloud Aufzeichnung ist aus datenschutzgründen nicht möglich.

Melden Sie sich bei Support Fragen schriftlich per Mail an: zoom-support@uni-frankfurt.de

Informationen des DSB der Goethe Universität finden Sie hier. Siehe auch Infokasten unten.

Kontakt

ZoomX Support

E-Mail: zoom-support@uni-frankfurt.de