HRZ-Blog ​​ ​​​​​​ ​​ – Juni 2019

 


Wie passt das Pfanzen von Bäumen zu IT? Das HRZ setzt sich für Klimaschutzinitiative ein

Die OpenStorage AG ist Kooperationspartner des Hochschulrechenzentrums (HRZ) und beliefert es seit über 10 Jahren mit Tinte und Toner für alle Drucker. Sie engagiert sich gleichzeitig für die Umwelt, sei es durch Recycling von Produkten oder durch die Zusammenarbeit mit Umweltvereinen. Dieses Interesse an Nachhaltigkeit wird mit den Kooperationspartnern geteilt.

Anstoß für die Umwelt-Kooperation ist das seit 25 Jahren bestehende Planet Partners Programm von HP mit dem Ziel 1,2 Millionen Tonnen an Hardware und Verbrauchsmaterialien bis 2025 zu recyceln. Mehr als 80 % der Tintenpatronen und 100 % der HP LaserJet-Tonerkartuschen werden so in einem geschlossenen Verfahren zu recyceltem Kunststoff gefertigt. Im Rahmen des Projektes „Wälder Pflanzen – CO2 einbinden“ mit dem Verein Primaklima e.V. hat die OpenStorage AG jetzt acht Bäume für das HRZ und ein besseres Klima gepflanzt. In Sachsen werden hierzu insgesamt 20.000m² bepflanzt – bisher sind es 100 von 10.000 Bäumen, die bereits stehen. Das gesamte Projekt erstreckt sich zudem global auf Nicaragua, wo degradierte Flächen wieder aufgeforstet und bewaldet werden. Die Aufforstung durch einheimische Baumarten ist ein Mittel gegen die in Nicaragua stärker werdenden Konsequenzen des Klimawandels und sichert lokal Ansässigen außerdem eine alternative Einkommensquelle. Natürlich haben solche Aktionen in erster Linie einen symbolischen Charakter und auch sehr viel mit Unternehmensmarketing zu tun. Zugleich verdeutlicht es aber, dass Unternehmen vor allem im IT-Bereich nicht umhin kommen sich über Umweltfragen Gedanken zu machen.

Das HRZ beteiligt sich dadurch am Klimaschutz und setzt auf nachhaltiges Handeln, wenn auch im kleinen Rahmen. Jetzt gab es eine Urkunde für das gemeinsame Engagement. Es zeigt sich, dass IT und Klimaschutz keine Gegensätze sein müssen beziehungsweise gemeinsam gedacht werden können.